Haferflocken Bananen Kekse: gesund, schnell und einfach | VEGAN, Oil-free, Glutenfrei

Wieso sollte man Kekse nur in der Adventszeit backen? Ich bin nämlich ein riesiger Fan und deswegen gibt es Kekse bei mir immer 🙂
Dieses Haferflocken Bananen Kekse sind einer meiner Lieblinge. Man kann sie als Frühstückskekse verputzen oder als Snack zwischendurch. Zudem gehen sie ruckzuck.
Ich verwende in diesem Rezept natürlich keinen industriellen Zucker, sondern nehme die Süße aus der reifen Banane in Kombination mit Zimt. Wer so ein Rosinen-Liebhaber ist wie ich, sollte ebenfalls Rosinen drunter mischen. Schmeckt echt spitze!
Ihr werdet schon während des Backens begeistert sein, denn es riecht unheimlich himmlisch…!

Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

IMG_5067

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 160 g Haferflocken
  • Rosinen
  • Zimt

 

Zubereitung:

  1. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
    IMG_5033
  2. Bananenmus unter die Haferflocken heben und nach Wunsch Rosinen und Zimt  hinzufügen.
    IMG_5040IMG_5041
  3. Den Teig zu Kugeln formen und platt auf ein mit Backpapier belegtes Blech drücken.
    IMG_5044.JPG
  4. Die Kekse für 10-15 Minuten bei 200° C backen.
  5. Guten Appetit!

IMG_5068

Wie hat`s euch geschmeckt? 

Advertisements

20 Gedanken zu “Haferflocken Bananen Kekse: gesund, schnell und einfach | VEGAN, Oil-free, Glutenfrei

  1. chrissi1965 schreibt:

    ich bin gerade auf der Suche nach Keksen die Nussfrei sind – meine Schwester hütet Katzen und Haus im Urlaub und will ihr einiges Leckeres hinstellen. Werde die auch mal mit machen….danke für das Rezept und Danke für deinen Kommentar auf meiner Seite. Übrigens, der Ketchup ist nun schon alle. Und mein Mann liebt den, das er keine anderen Grillsoßen mehr will. Nun werde ich den noch in diversen Varianten machen, schärfer z.b., andere Currypulver dazu, Kräuter…mal sehen was ich da so mache.

    Gefällt 1 Person

  2. Rote Tomate schreibt:

    Bei uns gibt’s die gleichen Kekse seit ich für meine kleinen Jungs bei Pausensnacks auf Zucker verzichten wollte! Und es bleiben nie welche übrig – wir nennen sie Babykekse, weil schon die ganz kleinen mitnaschen dürfen.
    Mit Kokosraspeln schmecken sie auch ohne Rosinen richtig süß!
    Liebe Grüße, deine Rote Tomate

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s